Die große Zeit der Sommerferien geht zu Ende. Entdeckungen, Erfahrungen und Eindrücke schwingen noch nach. Äußere Aspekte wie Landschaft, Unterkunft und Orientierung beispielsweise. Vor allem aber innere, emotionale Aspekte wie Atmosphäre, Mentalität der Menschen am Urlaubsort, Romantik, Entschleunigung oder auch Selbsterfahrung. Die innigsten Erinnerungen werden vermutlich nicht digitaler Art sein.

Währenddessen walten die digitale Transformation, die Diskussion um KI, die Frage der zukünftigen Automatisierungsgrade usw. Am Ende des Tages bleibt die Frage: Was ist mit mir? Was ist mit dem Mensch? Was ist die Conditio Humana unserer Epoche? Was ist die Conditio Humana in meinem Unternehmen? Wie erleben das Touristen?

Ich denke, dass hier eine der wichtigsten Themen unserer Tage verborgen ist: Was werden wir sein? Was werden wir sein wollen?