Beste Perspektiven

Kein Zweifel: Die Landkreise im deutschen Südwesten, die Städte und Gemeinden nehmen eine Spitzenposition in der Bundesrepublik ein. Die Position haben sie in den letzten Jahren systematisch ausgebaut und das nicht nur wegen der starken Automobilindustrie. Einzigartig ist die Kleinteilige Struktur vieler familiengeführter mittelständischer Unternehmen. kaum eine Ecke, wo es das nicht gibt. Überall wird […]

mehr erfahren

„Fußgängerzonen“, im Norddeutschen teilweise auch „Gehstrasse“.

In vielen Fällen wurde in den 1950er Jahren die Gelegenheit des Wiederaufbaus von im Zweiten Weltkrieg zerstörten Stadtkernen genutzt, um „Fußgängerzonen“ als wesentliches Element modernen Städtebaus zu planen und einzurichten. Damit wurde ein Konzept umgesetzt, das einerseits Verkehr, Einkaufen und Wohnen räumlich trennt, andererseits aber auch eine Trennung der Verkehrsströme gewährleistet. Fußgängerzonen sind ein Bestandteil […]

mehr erfahren

JE KLEINER DIE STADT, UM SO GRÖSSER DIE PROBLEME.

Es mehren sich die Beiträge in allen Medien zu besonders prosperierenden und besonders verfallenden Innenstädten. Von BrandEins über Stern, Absatzwirtschaft… alle Medien haben ein Thema für sich entdeckt: Niedergang und/oder Rettung der Innenstädte. Die Varianz der Beiträge ist wahrlich vielfältig: Angefangen von Förderprojekten wie in dem Eiffelstädtchen Wittlich (BrandEins) bis zu der Überschrift: Kunden sind […]

mehr erfahren

CONDITIO HUMANA

Die große Zeit der Sommerferien geht zu Ende. Entdeckungen, Erfahrungen und Eindrücke schwingen noch nach. Äußere Aspekte wie Landschaft, Unterkunft und Orientierung beispielsweise. Vor allem aber innere, emotionale Aspekte wie Atmosphäre, Mentalität der Menschen am Urlaubsort, Romantik, Entschleunigung oder auch Selbsterfahrung. Die innigsten Erinnerungen werden vermutlich nicht digitaler Art sein. Währenddessen walten die digitale Transformation, […]

mehr erfahren

ZUFLUCHT

Die Welt aus den Fugen. Man muss schauen, wo man bleibt. Wir hier in Deutschland leben schon länger auf einer Insel der Seligen – bin gespannt, wie lange das so bleibt. Jedenfalls: Dafür zahle ich auch gerne Steuern! Dafür arbeite ich auch gerne und bezahle einkommenssteuerpflichtige Gehälter an meine Angestellten. Wir können alle glücklich sein, […]

mehr erfahren

REAL LUXURY

Welch ein Luxus, ohne LTE, Handy, und sonstigen digitalen Schnickschnack durch zauberhafte Natur zu gehen. Kontemplation der unvergleichlichen Art. Zeit! Zeit für gute Gespräche, Zeit für Menschen, Zeit für Charme, Zeit für Empathie, Zeit für Humor, Zeit für Selbstironie, Zeit für die Seele. Naturerlebnis ist so unendlich mehr, als das Bewundern von Käfern oder das […]

mehr erfahren

DIE LEICHTIGKEIT DES SEINS IST KEINE DEUTSCHE DISZIPLIN

Angesichts einer zunehmend hormonell übersteuerten Politik-Elite, vorzugsweise aus dem maskulinen Lager, stellt sich immer öfter die Frage: Warum geht es uns eigentlich so gut, wo doch alles so schlecht ist? Mittlerweile fällt auch immer öfter auf, dass wir in Deutschland eines ganz besonders gut können: Das Schlechte im Guten zu finden. Offenkundig gehört es zu […]

mehr erfahren

DIE UNTERSCHÄTZTE GESCHWINDIGKEIT

Oder wie der deutsche Mittelstand seine Zukunft einschätzt Im Mai 2017 gibt es in Baden-Württemberg eigentlich nur ein Thema in der mittelständischen Industrie: Digitale Transformation. Das ist seit 2015 so und die Diskussion scheint kein Ende zu nehmen. Nur eines scheint sicher: Das Silicon Valley, ja die Amerikaner insgesamt spinnen im Moment. Zugegeben: Die einen […]

mehr erfahren

ZUKUNFT SUCHEN I

Stadtspaziergänge sind eine überaus nützliche Übung. Sie verhindern Debatten über allzu abstrakte Vorstellungen von dem, was Stadt sein kann. Stadtspaziergänge zeigen Stärken und Schwächen auf. Sie verhelfen zu authentischen Eindrücken und zu spontanen Gefühlen. Gefühlen der Begeisterung, der Belanglosigkeit oder aber der Ablehnung. Stadtspaziergänge helfen Strategen, Stadtplanern, Raumplanern, Grünflächenplanern Frembilder in ihre Überlegungen mit einzubeziehen. […]

mehr erfahren

ZUKUNFT GESTALTEN I

Wer sich heutzutage um Standortmarketing kümmert, der muss drei Dinge beherrschen: Konfliktfähigkeit, Konfliktmanagement und Konfliktlösung. In Zeiten wie diesen, meint jeder, er könne aus seiner überhöhten Individualsicht etwas zum Allgemeinwohl beitragen. Das ist aber ein Irrtum! Deshalb gibt es die Erfindung der Demokratie! Eine Mehrheit wählt Repräsentanten und vertraut diesen Entscheidungen an. Bürgerentscheide sind nur […]

mehr erfahren